Morgonda

ismertető

Merghindeal (deutsch Mergeln, ungarisch: Morgonda) ist eine Ortschaft in Siebenbürgen (Rumänien).

Lage

Die Gemeinde Mergeln liegt etwa sechzig Kilometer nordöstlich der Kreishauptstadt Hermannstadt (Sibiu) und acht Kilometer außerhalb des Harbachtales, nahe Agnetheln (Agnita), im Nordosten des Kreises. In der Mergelner Katastralgemeinde Schönberg (rum.: Dealul Frumos) befindet sich der "geografische Mittelpunkt" Rumäniens in seinen heutigen Staatsgrenzen.

thumb|left|340px|Die Kirchenburg von Mergeln.

Geschichte

Die Siedlung wird 1336 als Mergendhal erstmals urkundlich erwähnt. Über viele Jahrhunderte stellten die Siebenbürger Sachsen die Bevölkerungsmehrheit im Ort. Mergeln gehörte innerhalb der siebenbürgischen Administration zum Schenker Stuhl (Cincu).

Im Jahr 1786 wurden insgesamt 817 Einwohner gezählt. Durch die Auswanderungswelle Anfang der 1990er-Jahre ist die Anzahl der deutschen Bewohner bis 2003 auf 19 gesunken.

Politik

Bürgermeister von Mergeln ist Vasile Radu von der sozialdemokratischen PSD. Ausserdem sind im Mergelner Lokalrat noch die ’Partei der Demokratischen Kräfte’, die ’Sozialdemokratische Romapartei’, die ’National Liberale Partei’ und die ’Demokratische Partei’ vertreten.

Sehenswürdigkeiten

  • Vollständig erhaltene Kirchenburg (Ende 13. Jahrhundert)

Weblinks und Quellen

Siehe auch

Fotók a régióból

Angebot
Zetea
Tărcaia